DGoB-Diskussionsforum  DGoB-Logo
*
*
DGoB Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
11.07.2020 02:20


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
122933 Beiträge in 7001 Themen von 2138 Mitglieder Neuestes Mitglied: - AiSensei Online heute: 93 - Am meisten online: 333 ( 3.06.2020 10:28)
Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18 19 ... 21 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: EGC 2017 nicht in der Türkei  (Gelesen 10461 mal)
teufelsberg
Forums-6d
******
Offline

Beiträge: 1.857


« Antworten #320 am: 3.12.2016 15:19 »

Bonobo, wie oft im Jahr sollen es denn die 7 Tage sein?
Und wer, nur das Board, oder gleich alle zusammen?

Das ist einfach unpraktikabel, Bonobo; und auch nicht notwendig, wenn es nicht um wirklich bedeutende Dinge geht (Aufgabe nationaler Souveränotät, klar, sowas kann nicht gegen einen entschieden werden).

Qualifizierte Mehrheiten wären ein Zwischending zur reinen Mehrheitsentscheidung.

Eine breite Diskussion um Entscheidungskriterien, an denen sich Entscheidungen messen lassen können, wären m.E. sinnvoller.
« Letzte Änderung: 3.12.2016 15:22 von teufelsberg » Gespeichert
MaLa
Forums-6d
******
Offline

Beiträge: 1.953



« Antworten #321 am: 3.12.2016 15:19 »

Ich kann schon beim Go nicht richtig lesen, und da sind das nur schwarze und weiße Steine. Denkst du das wird in irgendeiner Weise besser, wenn man die Steine durch lauter komische Buchstaben ersetzt?

Außerdem spielen meine paar verbliebenen Gehirnzellen beim Lesen deiner Beiträge eh meist Billiard.
Gespeichert
Weiqi5
Forums-7d
*******
Offline

Beiträge: 3.523



« Antworten #322 am: 3.12.2016 16:34 »

Ich kann schon beim Go nicht richtig lesen, und da sind das nur schwarze und weiße Steine. Denkst du das wird in irgendeiner Weise besser, wenn man die Steine durch lauter komische Buchstaben ersetzt?

Außerdem spielen meine paar verbliebenen Gehirnzellen beim Lesen deiner Beiträge eh meist Billiard.

Und meine Gehirnzellen zermartern sich jetzt mit der Frage, wen Du gemeint haben könntest...?
Gab ja ein paar "lustige" Beiträge gerade, aber keinen so richtig sturzbesoffenen mit komischen Buchstaben. Oder hattest Du den gelöscht und kommentiert?  *Smiley, der sich am Kopf kratzt*  Wink
Gespeichert
MaLa
Forums-6d
******
Offline

Beiträge: 1.953



« Antworten #323 am: 3.12.2016 16:40 »

Ging an den Scherzkeks hier:
(click to show/hide)
Gespeichert
yaya
Forums-1k
****
Offline

Beiträge: 147


stoned on stones


« Antworten #324 am: 3.12.2016 16:56 »

Die Begründung des EGF-Vorstandes für die knappe Mehrheitsentscheidung zugunsten von Russland zeigt, wohin die Reise gehen soll. Das entscheidende Kriterium waren die Sponsorengelder, die sicher nicht in erster Linie für die gute Bewirtung bei der Eröffnungsfeier gedacht sind, sondern eher zur Absicherung von nach Meinung des Vorstandes anzustrebenden guten Preisen für die Spitzenspieler. Das mag das Fußfolk gut finden oder nicht, und ich hoffe über diesen Punkt auf eine lebhafte und wichtige Diskussion. Wirklich neu sind diese Bestrebungen natürlich nicht, sie sind seit dem CEGO-Vertrag sichtbar gewesen und vielleicht auch notwendig, wenn wir wollen, dass es europäische Profispieler gibt, die davon auch nur halbwegs leben können. Wir sollten aber aufhören, aus verständlicher Enttäuschung heraus, Menschen die in dieser Frage andere Prioritäten setzen möchten als mancher von uns, miese Absichten zu unterstellen. Im Klartext, die Entscheidung für Russland muss keine für stinkendes Geld und gegen hehre Ziele gewesen sein und schon gar nicht eine für ein korruptes System gegen ein demokratisches, was immer wir auch unter Demokratie verstehen wollen. Man kann für die Priorisierung des Spitzensports auch positiv deutbare Intentionen unterstellen und muss dafür nicht auf irgendwelche Verschwörungstheorien zurückgreifen.
Alles in allem, kommt mal bitte ein bisschen runter, und wenn Micha uns noch was Neues liefern sollte, rege ich mich auch gerne wieder mit auf.
For everyone if wise or fool
the world is crazy
so the tool
is not to trust
on any rule
ceep cool
Gespeichert
Thomas
Forums-8d
********
Offline

Beiträge: 6.496


C·I·D·S


WWW
« Antworten #325 am: 3.12.2016 17:27 »

Die Begründung des EGF-Vorstandes für die knappe Mehrheitsentscheidung zugunsten von Russland zeigt, wohin die Reise gehen soll. Das entscheidende Kriterium waren die Sponsorengelder, die sicher nicht in erster Linie für die gute Bewirtung bei der Eröffnungsfeier gedacht sind, sondern eher zur Absicherung von nach Meinung des Vorstandes anzustrebenden guten Preisen für die Spitzenspieler. Das mag das Fußfolk gut finden oder nicht, und ich hoffe über diesen Punkt auf eine lebhafte und wichtige Diskussion. Wirklich neu sind diese Bestrebungen natürlich nicht, sie sind seit dem CEGO-Vertrag sichtbar gewesen und vielleicht auch notwendig, wenn wir wollen, dass es europäische Profispieler gibt, die davon auch nur halbwegs leben können.
Genau dann sollte man den Nägeln Köpfe verpassen und die feste Verbindung zwischen (offener / semi-) Profi-Europameisterschaft und Amateur-Happening kappen.

Ansprüche der Amateure und Hoffnungen / Erwartungshaltung der EGF-Spitze gehen inzwischen halt zu sehr auseinander als dass man diese noch gut unter EINEN Hut bekäme.

Die Europäischen Profis könnten sich auf dem Amateur-Happening selbstverständlich auch konzentriert der Tätigkeit widmen, die von Ihnen zwar erwartet wird, aber innerhalb der EGF wohl noch nicht so recht spezifiziert ist. Gemeint ist Betuddelung der Amateure.
Gespeichert

The really most difficult Go problem ever: http://igohatsuyoron120.de/index.htm
Igo Hatsuyoron #120 (von Profis immer noch ungelöst, vielleicht jedoch von vier Amateuren ?)
Bonobo
Forums-5d
******
Offline

Beiträge: 1.345


Der Lüneburger Heide


« Antworten #326 am: 3.12.2016 17:49 »

[..]

Außerdem spielen meine paar verbliebenen Gehirnzellen beim Lesen deiner Beiträge eh meist Billiard.
Ich lese das — zu Deinen Gunsten — als eine Aussage über Dich, weniger über mich und »mein Beiträge«.


Ging an den Scherzkeks hier:
[..]
Den Bonobo nehme ich gerne, den »Scherzkeks« hingegen Dir übel.


Grunz, Tom
Gespeichert

»Wann immer du dich auf Seiten der Mehrheit findest, ist es Zeit, innezuhalten und nachzudenken.« — Mark Twain
Komm, spiel mit mir auf OGS
Laurent Heiser
Forums-1k
****
Offline

Beiträge: 164


« Antworten #327 am: 3.12.2016 18:43 »

Ich unterstell dir jetzt mal dass du auch eine geheime Absicht hast die du hier nicht sagst! Warum?! Erklär doch mal bitte!
Also dieses auch hätte ich von Dir jetzt gar nicht erwartet Wink

Was meine "geheime Absicht" angeht, so ist diese überhaupt nicht geheim und sollte doch eigentlich auch Dir bereits seit einigen Jahren bekannt sein: Eine nicht nur in meinen Augen in die falsche Richtung rückende Wertevorstellung seitens des bzw. eines Teils des EGF-Vorstandes zu korrigieren. Auch wenn der größte Teil meiner Kritik zugegebenermaßen in privaten Mails und langen Gesprächen mit Martin stattfand, gingen zumindest ein paar meiner Mails an das ganze EGF-Board (sowie alle Mitglieder). Solltest Du diese nicht bekommen/gelesen oder vergessen haben, hätte ich auch kein Problem damit hier einiges zu veröffentlichen.
Tatsächlich wurden ja auch ein paar Sachen "korrigiert", aber diese Wahl zeigt doch wieder mal dass das "Kernproblem" immer noch das Gleiche ist und sich immer wieder auf 2 Hauptmerkmale reduzieren lässt: "Geheimniskrämerei" und "Geld (aus welchen Quellen auch immer es stammt) über Alles".

Aus Zeitgründen und weil ich eh das Gefühl hatte gegen Windmühlen zu kämpfen, hatte ich es geschafft dieses unangenehme Thema aus meinem Kopf zu kriegen. Was ich aber bei meinem diesjährigen Chinaaufenthalt leider wieder erfahren habe, hat dies alles wieder hervorgebracht - und sogar noch verstärkt. Tja, und jetzt hat diese Wahl - nicht mal das Ergebnis an sich, sondern dessen "Erarbeitung" und "Begründung" - mein Fass doch mal wieder an die Grenze zum Überlaufen gebracht...

Geheime Wahlen haben den Vorteil dass man sich als Person nicht exponieren muss. Einerseits untereinander was meines Erachtens der grösste Vorteil daran ist und andererseits gegen aussen.
Genau dies ist doch der Punkt, den ihr dringendst mal hinterfragen solltet! Dass verschiedene Länder verschiedene "Ziele" haben können ist verständlich. Aber die Vorstandsmitglieder? Sollten die nicht alle am gleichen Strang ziehen? Falls ja, wo ist dann das Problem sich zu exponieren??
Falls man verhindern möchte dass jemand sich von den anderen Abstimmenden beeinflussen lässt, kann man das Ganze ja schriftlich machen, so dass alle erst hinterher erfahren wer wie und warum gestimmt hat.

Tatsächlich wäre ich sofort für eine öffentliche Wahl wenn die Diskussion über den Entscheid nicht so emotional geführt würde. Eine viel bessere Lösung wäre wenn wirklich alle (Vorstand, Organisatoren, Verbandsmitglieder) nochmals zusammensitzen und zusammen eine Lösung finden als sich gegeneinander mit Verdächtigungen zu überhäufen.
Na dann macht dies doch! Ich denke ein besseres Signal zur Offenheit hin könntet ihr momentan gar nicht aussenden.
Gespeichert
Robert Jasiek
Forums-7d
*******
Offline

Beiträge: 3.214



WWW
« Antworten #328 am: 3.12.2016 19:28 »

Was ich aber bei meinem diesjährigen Chinaaufenthalt leider wieder erfahren habe

Was?
Gespeichert
Lo
Forums-1k
****
Offline

Beiträge: 133


Sekretär Schweizer & Europäischer Verband


WWW
« Antworten #329 am: 3.12.2016 20:16 »

Ich unterstell dir jetzt mal dass du auch eine geheime Absicht hast die du hier nicht sagst! Warum?! Erklär doch mal bitte!
Also dieses auch hätte ich von Dir jetzt gar nicht erwartet Wink

Was meine "geheime Absicht" angeht, so ist diese überhaupt nicht geheim und sollte doch eigentlich auch Dir bereits seit einigen Jahren bekannt sein: Eine nicht nur in meinen Augen in die falsche Richtung rückende Wertevorstellung seitens des bzw. eines Teils des EGF-Vorstandes zu korrigieren. Auch wenn der größte Teil meiner Kritik zugegebenermaßen in privaten Mails und langen Gesprächen mit Martin stattfand, gingen zumindest ein paar meiner Mails an das ganze EGF-Board (sowie alle Mitglieder). Solltest Du diese nicht bekommen/gelesen oder vergessen haben, hätte ich auch kein Problem damit hier einiges zu veröffentlichen.
Tatsächlich wurden ja auch ein paar Sachen "korrigiert", aber diese Wahl zeigt doch wieder mal dass das "Kernproblem" immer noch das Gleiche ist und sich immer wieder auf 2 Hauptmerkmale reduzieren lässt: "Geheimniskrämerei" und "Geld (aus welchen Quellen auch immer es stammt) über Alles".
Hmm Geheimniskrämerei? OK. Ich kann nur für mich sprechen, ich bin ein grosser Fan von Transparenz, das Statement für die Wahl Sotchis find ich ist eher ein gutes Beispiel von Transparenz. Also der ganze Ablauf mit der Wahl jetzt hat für mich wenig mit Geheimniskrämerei zu tun, die Geheimwahl mal aussen vor gelassen.

Geld? Es geht ja um den Vorteil "Sponsorgeld für den Kongress". An der letzten AGM waren die Preisgelder für die Spitzenspieler ein grosses Thema und ich denk schon das der Vorstand versucht höhere Preisgelder zu garantieren, uns ist das Thema wichtig. "Über alles"? weiss nicht recht, könnte nur Goethe zitieren "Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles". Im Vorstand sind wir alle unentgeltlich tätig, dass wir aber das Go in Europa mehr professionalisieren wollen ist schon richtig und Geld gehört da natürlich mit zu.

Aus Zeitgründen und weil ich eh das Gefühl hatte gegen Windmühlen zu kämpfen, hatte ich es geschafft dieses unangenehme Thema aus meinem Kopf zu kriegen. Was ich aber bei meinem diesjährigen Chinaaufenthalt leider wieder erfahren habe, hat dies alles wieder hervorgebracht - und sogar noch verstärkt. Tja, und jetzt hat diese Wahl - nicht mal das Ergebnis an sich, sondern dessen "Erarbeitung" und "Begründung" - mein Fass doch mal wieder an die Grenze zum Überlaufen gebracht...
Geheime Wahlen haben den Vorteil dass man sich als Person nicht exponieren muss. Einerseits untereinander was meines Erachtens der grösste Vorteil daran ist und andererseits gegen aussen.
Genau dies ist doch der Punkt, den ihr dringendst mal hinterfragen solltet! Dass verschiedene Länder verschiedene "Ziele" haben können ist verständlich. Aber die Vorstandsmitglieder? Sollten die nicht alle am gleichen Strang ziehen? Falls ja, wo ist dann das Problem sich zu exponieren??
Falls man verhindern möchte dass jemand sich von den anderen Abstimmenden beeinflussen lässt, kann man das Ganze ja schriftlich machen, so dass alle erst hinterher erfahren wer wie und warum gestimmt hat.
Hmm ... Wir haben ein gutes Team, ich denk auch dass wir mehrheitlich am gleichen Strang ziehen und alle sehr motiviert sind. Bei dieser Abstimmung gab es nicht irgendwie Streit oder Diskussionen. Ich vermute dass viele die für den einen Kongress gestimmt haben auch für den anderen hätten stimmen können. Wir hatten die Wahl zwischen zwei guten Vorschlägen, ist doch verständlich dass dann auch das Ergebnis knapp wird.

Tatsächlich wäre ich sofort für eine öffentliche Wahl wenn die Diskussion über den Entscheid nicht so emotional geführt würde. Eine viel bessere Lösung wäre wenn wirklich alle (Vorstand, Organisatoren, Verbandsmitglieder) nochmals zusammensitzen und zusammen eine Lösung finden als sich gegeneinander mit Verdächtigungen zu überhäufen.
Na dann macht dies doch! Ich denke ein besseres Signal zur Offenheit hin könntet ihr momentan gar nicht aussenden.
Schauen wir mal was alles noch passiert, kann gut sein dass das noch nicht das letzte Kapitel der Geschichte war!
Gespeichert
Laurent Heiser
Forums-1k
****
Offline

Beiträge: 164


« Antworten #330 am: 3.12.2016 21:45 »

Hmm Geheimniskrämerei? OK. Ich kann nur für mich sprechen, ich bin ein grosser Fan von Transparenz, das Statement für die Wahl Sotchis find ich ist eher ein gutes Beispiel von Transparenz. Also der ganze Ablauf mit der Wahl jetzt hat für mich wenig mit Geheimniskrämerei zu tun, die Geheimwahl mal aussen vor gelassen.
Geheimniskrämerei oder fehlende Transparenz oder auch Kommunikationsproblem? Du findest tatsächlich dass da nichts im Argen liegt?
Gerade heute hat der Belgische Go-Verband in einem offenen Brief geschrieben:
"This leads to the conclusion that the board of the EGF intentionally kept all country members in the dark."
Scheinbar haben sehr viele eine vollkommen andere Auffassung von Transparenz und Kommunikation als ihr...

Noch ein paar simple Beispiele:
  • Vor Jahren bereits hatte Martin mir versprochen mir eine Liste der CEGO-Mitglieder zu schicken. Darauf warte ich immer noch.
  • Außerdem wollte er mir Informationen schicken wo das Geld von CEGO eigentlich herkommt. Auch darauf warte ich immer noch.
  • Vor ein paar Tagen fragte mich meine Frau wer denn eigentlich alles schon bei dem CEGO-Projekt in China (vor Ort) teilgenommen habe? Ich weiß nicht ob ich's vollkommen übersehen hab, aber gefunden habe ich rein gar nichts dazu. Sollte ein so großes Projekt nicht auch eine angemessene Internetseite haben mit allen möglichen Infos dazu?

 
Gespeichert
woll997
Forums-6d
******
Offline

Beiträge: 1.515


Go, go, go!!!


« Antworten #331 am: 3.12.2016 22:07 »

Aus Vereinen kenne ich es eigentlich nur, dass die Wahl von Personen geheim sein kann. Sachliche Entscheidungen sollten doch gut begründet sein, so dass man seine Entscheidung auch gut begründen kann. Auch wenn man dann sagt, dass die Entfernung geringer wäre oder man weniger Probleme mit der Sprache hätte.
Gespeichert
karlsgo
Forums-4d
******
Offline

Beiträge: 896


Wilhelm Bühler / Badischer Go-Verein / Karlsruhe


WWW
« Antworten #332 am: 3.12.2016 22:12 »

ich empfehle die Lektüre von Kommentar 155 (von Jana) in http://www.eurogofed.org/index.html?id=90#comments

Ansonsten warte ich auf den Beitrag von Micha morgen, um dann mit der Planung für 2017 zu starten.
Gespeichert
teufelsberg
Forums-6d
******
Offline

Beiträge: 1.857


« Antworten #333 am: 3.12.2016 22:29 »

Sowas wie "Der Sponsor verringert das durch die Zeitknappheit erhöhte Risiko, deswegen ist eine erfolgreiche Ausrichtung in Sotchi
wahrscheinlicher als in Oberhof" - ist/wäre zwar nachvollziehber, ich perönlich möchte ja trotzem wetten dass das Risiko dass der EGC floppt in Sochi deutlich höher ist als in Oberhof. Und ich kann mir nicht mal vorstellen dass der Vorstand das großartig anders sieht.

Was wäre denn ein floppender EGC?

Einer der nicht zu Stande kommt, klar.

In Oberhof gibt es ein Angebot vom Veranstaltungsort, das dürfte also kein Thema sein.
In Sotschi ist anscheinend eine Hotelkette mit im Boot, der Sponsor dürfte für Sicherheit sorgen; falls es am Meer eng wird, gibt es im Wintersportgebiet, wir erinnern uns, Winterspiele 2014, mit Sicherheit einen ordentlichen Ort.


Wenn die Organisation weitgehend versagt.

Nun hat Manja viel geleistet dieses Jahr; aber dass das gleiche sonstige Team mit der Erfahrung dieses Jahres den Kongress total vergeigt, ist nun auch nicht wirklich sehr wahrscheinlich.

Dass die Deutschen die Organisation vergeigen, kann man wohl ausschließen, um mal ein Klischee zu bemühen. ^^


Wenn es einen Kongress mit sehr wenigen Teilnehmern gibt.

War Frascati ein Flop, mit 292 Teilnehmern im Hauptturnier?
Sotschi würde mit dieser Teilnehmerzahl vielleicht als solcher gelten?
Das ist allerdings kaum zu erwarten. Die Spitzenspieler, die die immer hinfliegen, die die Kaukasus oder schwarzes Meer eine Reise wert finden, 100 Asiaten, 200 Russen.
Es könnte sein, dass wegen zweimal Russland hintereinander weniger Asiaten kommen, und auch weniger Russen.
Aber ein sehr kleiner Kongress wird es wohl kaum werden.

Mitteleuropa hätte natürlich deutlich mehr Potential, für manche Westeuropäer (auch Westdeutsche) lagen die letzten drei ja alle schon ganz weit im Osten. Wenn es günstige Übernachtungen geben sollte, könnte es ein Rekordkongress werden.
(Wobei man für die kürze der Anmelde- und Planungszeit auch noch etwas abziehen muss.)
Nur ist ja ein Nicht-Rekord deshalb kein Flop.


Also ich sehe kein Flop-Potential, weder in Sotschi noch in Oberhof.
Gespeichert
Lo
Forums-1k
****
Offline

Beiträge: 133


Sekretär Schweizer & Europäischer Verband


WWW
« Antworten #334 am: 3.12.2016 23:07 »

Hmm Geheimniskrämerei? OK. Ich kann nur für mich sprechen, ich bin ein grosser Fan von Transparenz, das Statement für die Wahl Sotchis find ich ist eher ein gutes Beispiel von Transparenz. Also der ganze Ablauf mit der Wahl jetzt hat für mich wenig mit Geheimniskrämerei zu tun, die Geheimwahl mal aussen vor gelassen.
Geheimniskrämerei oder fehlende Transparenz oder auch Kommunikationsproblem? Du findest tatsächlich dass da nichts im Argen liegt?
Gerade heute hat der Belgische Go-Verband in einem offenen Brief geschrieben:
"This leads to the conclusion that the board of the EGF intentionally kept all country members in the dark."
Scheinbar haben sehr viele eine vollkommen andere Auffassung von Transparenz und Kommunikation als ihr...
Zwischen der Absage des türkischen Kongresses und Ansage des Resultates der Wahl sind gerade mal 6 Tage vergangen. Beides wurde direkt den Mitglieder kommuniziert. Willst du denn dass wir immer alles gleich halbfertig ausquatschen und öffentlich breitschlagen bevor im Vorstand entschieden wird?

Noch ein paar simple Beispiele:
  • Vor Jahren bereits hatte Martin mir versprochen mir eine Liste der CEGO-Mitglieder zu schicken. Darauf warte ich immer noch.
  • Außerdem wollte er mir Informationen schicken wo das Geld von CEGO eigentlich herkommt. Auch darauf warte ich immer noch.
  • Vor ein paar Tagen fragte mich meine Frau wer denn eigentlich alles schon bei dem CEGO-Projekt in China (vor Ort) teilgenommen habe? Ich weiß nicht ob ich's vollkommen übersehen hab, aber gefunden habe ich rein gar nichts dazu. Sollte ein so großes Projekt nicht auch eine angemessene Internetseite haben mit allen möglichen Infos dazu?
Die Berichte über CEGO Teilnehmer sind auf der EGF Webseite, z.Bsp. http://www.eurogofed.org/index.html?id=31, http://www.eurogofed.org/index.html?id=12.
Zum Thema Cego Geld und Cego Mitglieder muss ich dich leider auf Martin verweisen.
Gespeichert
Cal
Forums-2d
*****
Offline

Beiträge: 401


Jochen Tappe


« Antworten #335 am: 3.12.2016 23:21 »


Was wäre denn ein floppender EGC?

Nur sicherheitshalber zur Klarstellung: Ich hab nicht gesagt dass ich glaube dass der Kongress floppt, nur dass das Risiko dass er es tut aus meiner Sicht in Sotschi größer ist.
Als Flop wären diverse Kombintaion der von Dir beschriebenen Punkte zu werten. Ein Restrisiko für Sotschi sehe ich bin erster Linie bei der Qualität der Organisation und bei der Anzahl der ausländischen Teilnehmer.

Mir ging es aber bei dem Punkt mehr um folgendes: Aufgrund der extrem kurzen Vorlaufzeit würde ich mir als Entscheider ncht nur die Frage stellen, welcher Kongress a) wahrscheinlich der bessere wird, sondern auch, bei welchem b) das Risiko auf einen totalen Griff ins Klo - eben aufgrund der kurzen Vorlaufzeit - höher ist. Wenn da in beiden Fällen die Antwort "Oberhof" gewesen wäre, hätte ich einsehen können dass man für Sochi stimmt. In der Begründung wurde ja angesprochen, dass es ein Vorteil ist, in Russland nicht "from Scratch" anfangen zu müssen, das deutet ein bisschen in diese Richtung.
Und dazu wollte ich halt sagen, dass ich nicht glaube, dass die Antwort auf b) Oberhof ist. Und dass ich auch nicht glaube, dass 4 von 7 Vorstandsmitgliedern das glauben. Wobei ich bei letzterem natürlich nicht in deren Köpfe schauen kann...

 
Gespeichert

www.rasenfunk.de - Rasenfunk in 1.0!
Laurent Heiser
Forums-1k
****
Offline

Beiträge: 164


« Antworten #336 am: 3.12.2016 23:35 »

Zwischen der Absage des türkischen Kongresses und Ansage des Resultates der Wahl sind gerade mal 6 Tage vergangen. Beides wurde direkt den Mitglieder kommuniziert. Willst du denn dass wir immer alles gleich halbfertig ausquatschen und öffentlich breitschlagen bevor im Vorstand entschieden wird?
Tja, die Belgier sehen dies scheinbar etwas anders. Da es ein offener Brief ist, kann sich ja jeder sein eigenes Bild machen:

Dear President,
Dear members of the board,

The Belgian Go Federation deeply regrets the way in which the decision of the host of the EGC2017 was made as well as its outcome.

As Mr Defer, president of the Czech Go Association, has already mentioned in a previous communication, we understand that speed was a key factor in this decision.
However, several aspects need to be considered in this matter.

First of all, the choice of the host of the European Go Congresses is usually a decision made by the general assembly. In this situation, the general assembly voted two years ago for Turkey, and actually confirmed this choice once more last summer.
We understand concerns of the Turkish organizers and that they have been in constant contact with the board. However we observe that the board has not communicated on it during the months that followed the Saint-Petersburg congress until the decision to change the host country was already made. This leads to the conclusion that the board of the EGF intentionally kept all country members in the dark. The board eventually broke a decision of the general assembly without even communicating with its members.

Second the constitution of the EGF foresees the following (Article 3.4, §2). "The Executive Committee shall decide on all matters not otherwise reserved to another body of the EGF. In an emergency situation, the Executive Committee may, by a two-thirds majority of votes cast, pass resolutions, which are normally the prerogatives of the General Meeting, unless such decision is expressly excluded in these bylaws or in the regulations of the EGF. In such cases, the members shall be notified promptly of these measures. If a majority of the members eligible to vote, responding within thirty days of the date of the notice, signifies its disapproval, the measure shall be rescinded if possible."

The board communicated that the vote ended with 4 votes in favor of Russia and 3 in favor of Germany. Hence the required two thirds are not reached and the decison of the board must be declared void.

Third, regardless on the way this decision was made, the actual choice of Sochi is regrettable for obvious reasons including geographical location, means to reach it and visa obstacles to reach Russia for most of European countries.

Congress 2016 already happened in Russia. Out of the 1229 announced participants, there were no more than 370 European players if we do not count Russians. It is unlikely that such a number will even be reached in Sochi in view of recent reactions to your decision.

In conclusion, we understand that changing the decision of hosting EGC2017 in Sochi would be hard to make, in particular because local organizers have already worked on it and most likely have started negociations to which they are now bound. However, let us not forget that this decision cannot be undone, especially because the way in which the board acted would prevent it.

Given the circumstances, the Belgian Go Federation would approve any step towards a more democratic decision, such as an online consultative vote.

The Belgian Go Federation strongly hopes that such a situation will not be repeated and that communication from the board of the European Go Federation to its members will be made in a decent, professionnal way from now on.


Thomas Connor
Secretary of the Belgian Go Federation
On behalf of the board of the BGF


Die Berichte über CEGO Teilnehmer sind auf der EGF Webseite, z.Bsp. http://www.eurogofed.org/index.html?id=31, http://www.eurogofed.org/index.html?id=12.
Vielen Dank für die Links!
Trotzdem, auch wenn es Dich nervt, denke ich dass Informationen zu dem größten Projekt der EGF auch einfacher zu finden sein sollten, ohne bereits über Links zu verfügen oder sich durch zig News-Seiten hangeln zu müssen...
Gespeichert
Laurent Heiser
Forums-1k
****
Offline

Beiträge: 164


« Antworten #337 am: 4.12.2016 00:14 »

Was ich aber bei meinem diesjährigen Chinaaufenthalt leider wieder erfahren habe

Was?
Robert,
Diese Infos stammen aus sehr vertraulichen Gesprächen zwischen meiner Frau und chinesischen Profis, die sie zum Teil schon seit ihrer Kindheit kennt. Du wirst doch sicher verstehen dass ich solche Gesprächsinhalte nicht so ohne weiteres in einem offenen Forum veröffentlichen kann. Ich habe sie nur mal erwähnt weil das Ganze mich schon wieder dermaßen aufregt und um nochmal auf die Dringlichkeit von Transparenz im Vorstand zu verweisen. Wie man sieht ist dies aber (immer noch) ein sinnloses Unterfangen, da im Vorstand - nach eigener Ansicht - ja bereits alles völlig ausreichend transparent abläuft...
Gespeichert
Lo
Forums-1k
****
Offline

Beiträge: 133


Sekretär Schweizer & Europäischer Verband


WWW
« Antworten #338 am: 4.12.2016 08:04 »

Was ich aber bei meinem diesjährigen Chinaaufenthalt leider wieder erfahren habe

Was?
Robert,
Diese Infos stammen aus sehr vertraulichen Gesprächen zwischen meiner Frau und chinesischen Profis, die sie zum Teil schon seit ihrer Kindheit kennt. Du wirst doch sicher verstehen dass ich solche Gesprächsinhalte nicht so ohne weiteres in einem offenen Forum veröffentlichen kann. Ich habe sie nur mal erwähnt weil das Ganze mich schon wieder dermaßen aufregt und um nochmal auf die Dringlichkeit von Transparenz im Vorstand zu verweisen. Wie man sieht ist dies aber (immer noch) ein sinnloses Unterfangen, da im Vorstand - nach eigener Ansicht - ja bereits alles völlig ausreichend transparent abläuft...
Das interessiert mich. Hat es was mit CEGO zu tun? Du musst es ja nicht hier im Forum posten, kannst es aber gerne mit mir Martin oder dem Vorstand teilen. Transparenz tut sicher allem gut, wir haben nichts zu verstecken, heiklere Themen sollte man besser in persönlichen Gesprächen besprechen.
« Letzte Änderung: 4.12.2016 08:07 von Lo » Gespeichert
MaLa
Forums-6d
******
Offline

Beiträge: 1.953



« Antworten #339 am: 4.12.2016 16:15 »

Zitat
Ivan Pesotsky#159 04.12.2016 9:30
Russian side would welcome a revote by assembly. Given that the vote by EGF board was pretty close, and this is an emergency, and record of the same country holding the congress twice in a row exists (by Germany in 61-62 and 67-68), we think that the revote can still go either way. Russian players will most certainly not generate any kind of ridiculous lash out should Oberhof be chosen. Those who can afford it will most certainly gladly go. We hope for the same conduct in case of Sochi being chosen again.

Ist dieser Herr in irgendeiner aktiven Funktion bei den Russen? Oder nur ein Russe, der mal hier seine persönliche Meinung kundtut?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18 19 ... 21 |   Nach oben
Drucken
Gehe zu:  

Firefox - The Browser, Reloaded. Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines
Design by Bloc, modified by Skyr
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS